The Art of Poetry


  Startseite
  Archiv
  Kontakt
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   Draw with Me - Musik: Ai Otsuka - Cherish
   Ai Otsuka - Planetarium
   Within Temptation- Memories
   Life - Manga
   Dark Wallpapers
   Subway to Sally - Angelus

http://myblog.de/poemsofblood

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Schlaf auf Ewig

Ich stehe hier im schwarzen Nichts,
um mich rum nur der Schatten des Lichts,
meine dunklen Augen, kalt und leer,
der Körper träge, und wird erneut schwer,
alles wie es war, alles wie es ist,
so wie es einmal war, so ist es nicht,
die Gedanken kreisen um den Wunsch hinweg,
dann noch die Kälte die sich in mir erstreckt,
alles was sein will, kann nicht sein,
es fehlt die Sucht, wie dem Süchtler der Wein,
jeder Tag eine Verschwendung,
es nimmt auch keine Wendung,
sinnlos war, sinnlos ist, war es jemals sinnvoll,
ich glaube kaum, man zahlt Blut für den Zoll,
denn man gibt um zu genießen, was eigentlich nicht ist,
weil das eigentlich nur ist eine Spieglung des Lichts,
aber wie dem auch sei, und wie dem auch mag,
eine Tatsache ist, das ich das Leben nicht wag,
oder auch nicht mehr sehe wie ich es einst mal sah,
denn das Bild vor den Augen wurde über das Jahr zu klar,
zu bewusst die Wirkung von menschlicher Hand,
und auch zu bewusst auch das grausame Band,
das sich über und über auf der Welt verbreitet,
wie eine Seuch, um die andere gleitet,
doch man steht hier und fragt sich gewiss,
warum man nicht schon längst alles aus den Ankern riss,
das was mal war, wieder entfacht,
damit auch die Welt zum Leben erwacht,
doch zu groß ist der Grabe, die Schlucht und die See,
die über und über das Weltbild bekleet,
wer bleiben will, der soll es tun,
doch mich lass er, schlummern in Ruh,
den ein Schlaf wäre gut, ein Schlaf auf Ewigkeit,
bis sich die Welt erneut hat geteilt,
den am Ende der Zeit, mag alles wieder sein,
was früher gewesen war, denn man ist nie allein,
irgendwas wird von mir bleiben und wenn nur ein Jahr,
dieses eine weitere Jahr, auf ich auf dieser Erde da,
niemand weiß was geschieht,
wenn man von dieser Welt flieht,
es ist nur ein Versuch, vielleicht ist es nicht und doch etwas,
den Rest erfährt man erst dann, wenn man es last.

17.11.10 21:17
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Angie / Website (20.11.10 19:37)
Der ewige Schlaf, er kommt viel zu früh.
Es gibt noch zu viel zu tun.
Schöne Gedanken zu finden und aufzuschreiben.
Vielleicht ist darin ein Tropfen des Erhaltens des Universums.
Nur zarte Seelen können das grausame Band aufhalten.
Mit dem geschriebenen Wort, bitte fahr fort!
LG
Angie

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung